Staatlich gepÜfte/R Erzieher/-in (Umschulung in Teilzeit)

Im Vordergrund der Tätigkeit eines/einer Erziehers/Erzieherin steht insbesondere die Entwicklung und Förderung des Kindes/Jugendlichen in seinem gesamten sozialen Zusammenhang. Erzieher/innen sind vor allem in der vorschulischen Erziehung und in der Kinder- und Jugendarbeit tätig.

Das dreijährige Fachschulstudium vermittelt alle relevanten pädagogischen Fertigkeiten auf der Grundlage einer fundierten Qualifikation in Fachtheorie und Fachpraxis.

Die Ausbildung im Rahmen der Umschulung findet in einer praxisorientierten Form statt. Der/die Teilnehmende muss mindestens die Hälfte der ortsüblichen, wöchentlichen Arbeitszeit einer einschlägigen beruflichen Tätigkeit nachgehen. Der theoretische Unterricht findet an zwei Tagen/Woche und einmal im Monat samstags statt.

 

Weiterbildungsangebot ASIG

Zugangsvoraussetzungen

  • Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife

oder

  • der mittlere Schulabschluss und eine berufliche
    Vorbildung (abgeschlossene Erstausbildung)
    mit Nachweis 8 Wochen Praktikum.

oder

weitere entsprechend der APVOSoz.päd. vom 08.07.2016

Vor Beginn der Ausbildung schließt die/der Teilnehmende einen Praktikumsvertrag über zwei Jahre sowie einen Arbeitsvertrag für das 3. Ausbildungsjahr mit einer Kinder- oder Jugendhilfeeinrichtung ab.

 

Lehrgangsinhalte

Fachrichtungsübergreifende Lernbereiche

  • Kommunikation und Sprache
  • Ästhetischer Bereich
  • Naturwissenschaftlich-technischer Bereich

Fachrichtungsbezogene Lernfelder

  • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven
    weiter entwickeln
  • Pädagogische Beziehungen gestalten und
    mit Gruppen pädagogisch arbeiten
  • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen,
    Inklusion fördern
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungs- bereichen professionell gestalten
  • Erziehungs-/Bildungspartnerschaften mit Eltern und
    Bezugsersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
  • Institutionen, Team und Qualität entwickeln sowie in
    Netzwerken kooperieren

Profilunterricht

  • Vermittlung von Kenntnissen und Methoden zur Förderung von Spracherwerb und Sprachentwicklung bei Kindern und Jugendlichen
  • 380h "Andere Lehrformen"

 

Notwendige Unterlagen für die Aufnahme

  • Kopien der erforderlichen schulischen/beruflichen Abschlüsse/Vorbildung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • ein Lichtbild neueren Datums
  • Erklärung ob ggf. wann und wo bereits Studiengänge
    an einer Fachschule für Sozialpädagogik
    besucht wurden, bzw. Erklärung aus welchen Gründen
    der Abschluss nicht erfolgte
  • erweitertes Führungszeugnis (nicht älter als zwei Monate)
  • zur Feststellung der gesundheitlichen Eignung ein aktuell berufsbezogenes ärztliches Gesundheitszeugnis
  • rote Karte (Belehrung nach dem IFSG §43 Abs.1 Nr. 1)
  • Vertrag über das zweijährige Praktikum
  • Vertrag über die Anstellung im 3. Jahr

 

Termine

  • startet jeweils im Sommer und im Winter

 

Ausbildungsverlauf

  • Die Ausbildung im Rahmen der beruflichen Umschulung
    findet in einer praxisorientierten Form statt.
  • Der/die Teilnehmende muss einen Praktikums- und Arbeitsvertrag nachweisen (siehe Zulassungsvoraussetzungen) und mindestens die Hälfte der ortsüblichen, wöchentlichen Arbeitszeit einer einschlägigen beruflichen Tätigkeit nachgehen.
  • Der theoretische Unterricht findet an zwei Tagen/Woche sowie einmal im Monat samstags statt.

 

Abschluss

„Staatlich geprüfte/r Erzieher/-in“

Die staatliche Anerkennung wird bei der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend
und Familie beantragt.

 

Fördermöglichkeiten

  • Die Maßnahmekosten für die Ausbildung werden durch die Bundesagentur für Arbeit/Jobcenter finanziert
    (Bildungsgutschein).

 

Maßnahmennummer

N.N.

 

Ort

ASIG Stiftung e.V.
Fachschule für Sozialpädagogik
Kaiserin-Augusta-Allee 14, 10553 Berlin

 

Weitere Informationen

Gern stehen wir Ihnen für weitere Fragen unter:


Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

Uns zeichnen aus:

  • mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der beruflichen Qualifikation und Weiterbildung
  • ein engagiertes, motiviertes Lehrpersonal und zuverlässiger Unterrichtsbetrieb
  • eine kreative Lern- und Arbeitsatmosphäre in modern ausgestatteten Unterrichtsräumen
  • geprüfte Qualität und eine fundierte, fachgerechte Wissensvermittlung
  • zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung (AZAV)

Informationen

Starttermine

  • Sommer/Winter

Ansprechpartnerin

Gisela Kleyer
Mo. – Fr. 8.00 – 15.00 Uhr

  • gisela.kleyer(at)asig-berlin.de
  • 030 4690540

Das sagen Teilnehmer:

######