Ausbildung Sozialassistentin/Sozialassistent

Sozialassistent/Sozialassistentin

Berufsbild

Sozialassistenten arbeiten in der Familien-, Heilerziehungs- und Kinderpflege, wo sie hilfebedürftige Personen betreuen, unterstützen und fördern. Sie arbeiten unter anderem in sozialpädagogischen und pflegerischen Einrichtungen, bei Wohlfahrtsverbänden, kommunalen Dienststellen, in Krankenhäusern, Kindertagesstätten, in der Hilfe für Menschen mit Behinderung sowie Heimen oder Wohngruppen.

In der Familienpflege führen sie zeitweise selbstständig den Privathaushalt von Familien, Einzelpersonen oder Gruppen. In der Pflege betreuen und begleiten sie kranke und pflegebedürftige Menschen, Senioren oder Menschen mit Behinderung im Alltag. Sie kümmern sich um deren soziale Kontakte, betreuen und beraten sie in persönlichen und sozialen Angelegenheiten oder helfen ihnen bei der Freizeitgestaltung. In der Hilfe für Menschen mit Behinderung, in Heimen oder Wohngruppen unterstützen und ergänzen sie in ihrer pädagogisch-anleitenden Funktion beispielsweise die Tätigkeit von Erziehern, Heilerziehungspflegern oder Krankenpflegern.

Der Arbeitsbereich der sozialen Berufe gehört zu den von der Gesellschaft und von Arbeitgeberseite nachgefragten Berufsfeldern.

Ausbildung Sozialassistentin/Sozialassistent

Voraussetzungen

  • Mindestens Hauptschulabschluss
  • Gesundheitliche Eignung
  • Spaß an der Arbeit mit Menschen aller Altersstufen,
  • insbesondere bedürftigen Menschen, die auf Hilfe
  • angewiesen sind

Aufnahmeverfahren

  • Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugniskopien
  • ggf. Praktikanachweise
  • Vorstellungsgespräch

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungzeit beträgt 2 Jahre

Ausbildungszeiten

  • 40h/Woche
  • wöchentlicher Wechsel zwischen Schule/Praxis
  • 50 % ASIG Berufsfachschule/ 50% Praxisbetrieb
  • Dem Berufsfeld entsprechend ist ein Einsatz auch im Schichtdienst bzw. am Wochenende üblich.

Abschluss

Anerkannter Abschluss „Staatlich geprüfte Sozialassistentin“/„
Staatlich geprüfter Sozialassistent“

  • Der Abschluss ist im Deutschen und Europäischen
  • Qualifikationsrahmen dem Niveau 4 zugeordnet.

 

Kosten

Schulgeld (sozial verträglich)

darin enthalten:

Kosten für Arbeitsmittel, Projekte u. ä., Versicherungen

nicht enthalten:

Lehrbücher, Gesundheitszeugnis, Führungszeugnis, Exkursionen, mehrtägige Studienfahrten (Camps)

Förderung

  • Persönliche finanzielle Vergütung durch das Land Berlin (Schüler-BaföG) Informationen unter www.bafoeg.bmbf.de.

 

Ausbildungsinhalte

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Mathematik
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Englisch
  • Sport/Gesundheitsförderung

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Beziehungen zu Menschen in verschiedenen
  • Lebensphasen und Lebenssituationen aufbauen
  • sowie sozialpädagogische Prozesse erkennen
  • und begleiten
  • Bei der Unterstützung und Pflege von Menschen
  • in verschiedenen Lebensphasen und
  • Lebenssituationen assistieren
  • Grundlegende hauswirtschaftliche Kompetenzen
  • erwerben und umsetzten
  • Musisch-kreative Prozesse kennen lernen und
  • in Alltagssituationen anwenden
  • Berufliche Handlungskompetenz und berufliche
  • Identität entwickeln

Projekte:

  • Orientierung im Berufsfeld
  • Vertiefung von sozialpädagogischen,
  • sozialpflegerischen oder
  • hauswirtschaftlichen Tätigkeitsfeldern
  • Vertiefung im sozialpädagogischen,
  • sozialpflegerischen oder
  • hauswirtschaftlichen Bereich

Fachpraxis:

Fachpraktische Ausbildung in sozialen Einrichtungen

Weiterqualifikationsmöglichkeiten

  • Fachschule für Heilerziehungspflege
  • Abschluss: „Staatlich geprüfte Heilerziehungspflegerin“
  • /„Staatlich geprüfter Heilerziehungspfleger“
  • Fachschule für Sozialpädagogik
  • Abschluss: „Staatlich geprüfte Erzieherin“/
  • „Staatlich geprüfter Erzieher
  • Fachschule für Familienpflege
  • Abschluss: „Staatlich geprüfte Familienpflegerin“
  • /„Staatlich geprüfter Familienpfleger
  • Fachoberschule Fachrichtung Gesundheit und Soziales
  • Erwerb der Fachhochschulreife, somit Möglichkeit
  • eines Studiums an allen Fachhochschulen, unabhängig
  • von der fachlichen Ausrichtung

Weitere Informationen

 

Wichtige Infos für Bewerbungen!!!

Bitte achten Sie auf die Vollständigkeit Ihrer Bewerbungs-unterlagen. Diese sollten enthalten:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugniskopien
  • ggf. Praktikanachweis(e)

Die Einreichung der Unterlagen in hochwertigen Bewerbungsmappen ist nicht notwendig!

Anschrift

ASIG | Berufsfachschule
für Sozialassistenz

Kaiserin-Augusta-Allee 14
10553 Berlin
Deutschland

Tel. +49 (0)30 4690540
Fax +49 (0)30 46905420

E-Mail: info@asig-berlin.de
Web: www.asig-berlin.de

Ausbildungsbeginn

Zwei Mal jährlich

  • Sommer (August/September)
  • Winter (Januar/Februar)
    Keine Ausschlussfristen! Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Ansprechpartnerin

Gabriele Ehrlich
Mo. – Fr. 8.00 – 15.00 Uhr

  • ehrlich(at)asig-berlin.de
  • 030 4690540

Unsere Vorteile

  • kleine
    Lerngruppen
  • parallele Vermittlung von Theorie und Praxis
  • Praxisbetriebe durch uns vermittelt
  • Gezielte
    Prüfungsvorbereitung
  • Ganztägiges Lernangebot inkl. Sport, Medienarbeit, Umweltbildung
  • Schüler-BaföG
    möglich