Weitere Informationen
Bedienszene

Berufsausbildung als ganzheitliche Aufgabe

Um die Auszubildenden angemessen auf ihren Beruf vorzubereiten, enthält der Fächerkanon ein ausgewogenes Spektrum zur Wissensvermittlung fachlicher und sozialer/kommunikativer Fähigkeiten. Grundsätzlich orientieren wir uns am Rahmenlehrplan des jeweiligen Ausbildungsberufes.

Berufsausbildung als ganzheitliche Aufgabe

Durch die enge Verknüpfung des theoretischen mit dem fachpraktischen Teil werden Auffassungsgabe und Lernfähigkeit erhöht. Wir arbeiten mit einem Methodenmix von konventionellen Unterrichtsformen – insbesondere in einführenden und erklärenden Themenbereichen – sowie Gruppenarbeit, Selbstlernphasen und der Arbeit an Fallbeispielen. Das Lehrpersonal bringt für diese Arbeit, für die Berücksichtigung von unterschiedlichem Wissensstand und Lerntempo neben der Fachkompetenz ein hohes Maß an Rücksichtnahme, Zeit und Geduld auf.

 

In sechs Schritten zur Berufsausbildung bei ASIG

Schnuppertag/Tag der offenen Tür

Interessenten erfahren hier alles zu unseren Berufsbildern, können aktuellen Azubis über die Schulter schauen und am Unterricht teilnehmen

Bewerbung

Schriftliche Bewerbung inklusive Lebenslauf, Zeugniskopien (evtl. Praktikanachweise) und aktuellem Foto

Vorstellungsgespräch

Persönliches Kennenlernen und Informationsgespräch zum Austausch der gegenseitigen Erwartungshaltungen

Teilnahme am Berufswahlcamp

Einwöchiges Camp in St. Marienthal mit Workshops und Trainingseinheiten für den Ausbildungsbeginn

Bewerbung beim Praxispartner

Vorstellungsgespräche bei den von uns ausgewählten Praxisbetrieben, die darüber entscheiden, in welchem Unternehmen zukünftig der Praxisteil der Ausbildung erfolgt

Beginn der Ausbildung

Start der Ausbildung bei ASIG mit einem in der Regel wöchentlichen Wechsel zwischen theoretischer Ausbildung an unserer Berufsfachschule und praktischer Ausbildung im Kooperationsbetrieb

 

Weiterführende Informationen