Programm

CHANCE² - spendenprojekt der schÜlerfirmen

CHANCE² (gesprochen: Chance Two) ist die Plattform für Schülerfirmen im Netzwerk Berliner Schülerfirmen, die sich für bessere Chancen von Kindern und Jugendlichen in armen Ländern dieser Welt engagieren.

Schüler nutzen Chancen – durch ihre Mitarbeit in Schülerfirmen des Netzwerks und Schüler geben Chancen – durch ihren Spendenbeitrag an Kinder in Entwicklungsländern. Denn für alle Kinder und Jugendlichen in der ganzen Welt gilt: Bildung ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben. Mittels moderner Bildung finden sie persönliche Orientierung in einer zunehmend komplexen Welt, sind sie Teil und Gestalter des gesellschaftlichen Lebens und sie sind den Anforderungen des Arbeitsmarktes gewachsen.

CHANCE 2

Das „Netzwerk Berliner Schülerfirmen” bietet Schülerinnen und Schülern an den Berliner Schulen mit dem Förderschwerpunkt „Lernen” die Möglichkeit, Berufsfelder und -anforderungen in eingerichteten Schülerfirmen kennen zu lernen. So wie sie bei ihrer Berufsorientierung und -vorbereitung im Netzwerk Berliner Schülerfirmen unterstützt werden, möchten die jungen Menschen ihrerseits anderen Kindern und Jugendlichen in armen Regionen der Welt helfen, denen es nicht so gut geht wie ihnen. Das Engagement dieser Schülerfirmen ist unter dem Projekt CHANCE² zusammen gefasst und dargestellt.

 

Aktuelles Hilfsprojekt in Zusammenarbeit mit Worldvision

Das aktuelle Hilfsprojekt gilt der Förderung und Ausstattung von Grundschulen im 8. Distrikt von Ho-Chi-Minh-Stadt.

Ho-Chi-Minh-Stadt (ehemals Saigon) ist mit 6 bis 7 Millionen Einwohnern die größte Stadt Vietnams. Obwohl Vietnam als aufstrebendes Entwicklungsland gilt, leben etwa 45 % der Landbevölkerung in Armut. Viele Menschen versuchen darum, durch Zuwanderung in die Städte ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Allerdings reichen die Arbeits- und Wohnungsangebote für die wachsende Stadtbevölkerung nicht aus, so dass sich Slumsiedlungen bilden.

Der 8. Distrikt von Ho-Chi-Minh-Stadt ist ein Slumgebiet. Hier fehlen oft die Voraussetzungen, den dort lebenden Kindern die notwendige und angemessene Grundschulausbildung zu geben: Fehlende Basisausstattung, hohe Schulgebühren und veraltete Lehrmethoden charakterisieren das Schulsystem. Mit ihrem Spendenbeitrag unterstützen die Schülerfirmen die Reform von Unterrichtsmethoden und bessere Lernbedingungen an 5 Grundschulen.

  • Die Grundschulen erhalten eine Basisausstattung und Unterrichtsmaterialien:
  • Bänke und Tische, Tafeln, Spiele, Poster etc.; Renovierung der Klassenräume
  • Neue, aktive Unterrichtsmethoden werden eingeführt und Mittel und fachliche Unterstützung
  • zur Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften zur Verfügung gestellt

Die nächsten Termine

20.08.2018

Ausbildungsbeginn:

Sozialassistent/-in

Fachkraft im Gastgewerbe


Tipps für Schülerfirmen


#Alle Tipps und weitere Materialien für die Arbeit in Schülerfirmen gibt's hier